Frauenteam

Frauenteam festigt Tabellenführung

Am Sonntag fand das Spitzenspiel der Frauen Kreisliga Warnow am Bornkoppelweg statt. Der aktuelle Tabellenerste SVP empfing den zu diesem Zeitpunkt zweitplatzierten Verfolger aus Hohen-Sprenz. Die Traktoristinnen mussten unbedingt punkten, wollte man den Abstand zur Spitze nicht zu groß werden lassen. Pastow war eher darauf bedacht, aus einer sicheren Abwehr heraus möglichst souverän zu agieren und geduldig im Spiel nach vorne Torchancen zu erarbeiten. Nicht verwunderlich war, dass es auf dem glitschigen Untergrund keinen filigranen Fußball zu sehen gab. Bereits in der 5. Minute erzielte Pastows Neuzugang S. Heumann die frühe Führung, die S. Bartusch nur 7 Minuten später egalisierte. Es entwickelte sich im weiteren Verlauf ein Spiel auf Augenhöhe, wobei die Gäste mit einem taktischen Schachzug aufwarteten. Die etatmäßige Torfrau P. Klimkeit wechselte mit der eigentlichen Angriffsspielerin S. Krakow die Position, schließlich hatte genau das bereits in der Vorwoche gegen Stralsund mit zwei Klimkeit-Treffern zum Sieg geführt. Doch insbesondere Pastow´s erfahrener Abwehrkraft F. Schwerin gelang es immer wieder, den Wirkungskreis der Hohen-Sprenzer Kapitänin einzuschränken. Psychologisch wichtig markierte S. Heumann direkt vor dem Halbzeitpfiff des umsichtig agierenden Schiedsrichters F. Goesch mit ihrem zweiten Treffer die erneute Führung für die Hausherren. In der zweiten Hälfte stand das Spiel phasenweise auf Messers Schneide. SVP-Kapitänin S. Sonnenberg organisierte ihre Abwehr umsichtig. Pastow kam immer wieder über gut vorgetragene Angriffszüge gefährlich vor das gegnerische Gehäuse. Traktor dagegen versuchte mit langen Bällen auf P. Klimkeit das Mittelfeld zu überbrücken und zum Erfolg zu kommen. Vier Minuten vor Ultimo erzielte S. Heumann dann ihren dritten Treffer im Spiel und das scheinbar erlösende 3:1 für ihre Mannschaft, der Drops schien gelutscht. Doch nach einem Konter klingelte es im Pastower Kasten, nur noch 3:2 durch E. Laege und noch zwei Minuten plus 3 Minuten Nachspielzeit. Pastow schaffte es am Ende mit viel Kampf und nicht ganz unverdient, das Ergebnis über die Zeit zu bringen und behauptete damit die Tabellenführung.

In der ersten Spielhälfte verletzte sich die Hohen-Sprenzer Spielerin J. Plückhahn schwer und musste verletzt ausgewechselt werden. Wir wünschen gute Besserung.

Zurück