Frauenteam des SVP

2. Spieltag, Frauen, Kreisliga Warnow 2015/16
SV Rot Weiss Trinwillershagen – SV Pastow 4:0 (1:0)
Sonntag, 20.09.2015, 11.00 Uhr, Trinwillershagen, Sportplatz Birkenweg


Spielbericht:

Der SVP musste nach dem mehr als gelungenen Auftakt gegen Bützow ausfallbedingt in der Startformation im Vergleich zur Vorwoche die Hälfte der Mannschaft ersetzen und mit nur einer Wechselspielerin auskommen. Trotzdem war das Minimalziel, mindestens einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Gegen die erwartet robust auftretende Heimmannschaft hielten unsere Damen von Anfang an dagegen. Bis zur 20. Minute neutralisierten sich beide Vertretungen nahezu. Erst ein Fehler im Spielaufbau des SVP bescherte Trin nach einem Treffer von E. Damm die Führung. Bis zur Halbzeitpause blieb es bei dem glücklichen 1:0.
Die Anfangsminuten der zweiten Hälfte gehörten dem SV Pastow, der allerdings gleich mehrere gute Gelegenheiten zum Ausgleich ungenutzt ließ. Danach entwickelte sich ca. 20 Minuten lang ein Spiel auf Augenhöhe. Als J. Tescher nach einem missglückten Abwehrversuch unserer Torfrau und dem darauffolgenden Pfostenschuss in der 58. Minute abstauben konnte, erhöhte Trinwillershagen auf 2:0. Die Gäste warfen nun alles nach vorne und lösten ihr System völlig auf, um in den verbleibenden 10 Minuten zu versuchen, das Ergebnis positiver zu gestalten. Zwei Konter bescherten daraufhin den Rot Weissen zwei weitere Tore durch erneut J. Tescher und N. Wollbrecht zum 4:0 Endergebnis.
Hervorzuheben ist die ausgezeichnete und souveräne Spielleitung durch Schiedsrichter S. Kayikci, der selbst in den hitzigsten Situationen einen kühlen Kopf bewahrte.

Fazit:

Glückwunsch zum Sieg an Rot Weiss Trinwillershagen.
Unsere Damen präsentierten sich trotz der widrigen Umstände als ebenbürtiger Gegner und wuchsen insbesondere kämpferisch über sich hinaus.

Torfolge:

1:020. MinE. Damm
2:0 58. MinJ. Tescher
3:0 60. MinJ. Tescher
4:0 66. Min N. Wollbrecht

SV Pastow:

K. Kreimann, Elisa Schröder, S. Sonnenberg, M. Sonnenberg, L. Kupper, N. Schleifer, L. Buerger, M. Lublow

Zurück