1. Männer

1. Männer

 

Trainingscamp in Chemnitz

Bereits zum vierten Mal weilte unsere 1.Männermannschaft zur Vorbereitung der Rückrunde im sächsischen Chemnitz. Mit dem Grundlagentraining und teambildenden Maßnahmen wurden wichtige Voraussetzungen für die Rückrunde geschaffen. Unsere Freunde vom VfB Fortuna Chemnitz hatten wieder alle Vorkehrungen für eine komplikationslose Durchführung der Trainingseinheiten geschaffen. Ein beleuchteter Kunstrasenplatz sowie die Chemnitzer Soccerhalle standen uns für die Trainingseinheiten und Vorbereitungsspiele zur Verfügung. Trainer Heiner Bittorf, Co-Trainer Torsten Kussin und Torwarttrainer Ingo Broßeit hatten für die 17 teilnehmender Spieler anspruchsvolle und kraftraubende Übungen parat. Wie in jedem Jahr mussten wir zur Aufwärmung vor der ersten Trainingseinheit zu den Schneeschiebern greifen und den Kunstrasenplatz von einer dünnen Schneedecke befreien. Täglich standen zwei Trainingseinheiten und Taktikschulungen auf dem Programm. Dazu gab es zwei Vorbereitungsspiele gegen starke Gegner aus der sächsischen Landesklasse, die vergleichbar mit unserer Landesliga ist. Im ersten Spiel trafen wir auf den Tabellenführer der Landesklasse den BSC Freiberg. Nachdem sich beide Mannschaften an die winterlichen Platzbedingungen etwas gewöhnt hatten, gab es in einer temposcharfen und spannenden Partie einen 3:1-Erfolg unsere Mannschaft. 19 Stunden später stand dann bereits die zweite Partie auf dem Programm. Nach einem ausgedehnten morgendlichen Lauf ging es gegen unsere Gastgeber, den VfB Fortuna Chemnitz. Das Vorspiel für diese Partie bestritten übrigens der Drittligist Hallescher FC und der Spitzenreiter der Regionalliga der Chemnitzer FC. Für unsere Männer gab es gegen Fortuna nach einer 2:0-Führung eine 4:2-Niederlage. Speziell in der zweiten Hälfte mussten unsere Spieler dem hohen Tempo der Chemnitzern Tribut zollen. Die Trainingsbelastungen der Vortage hatten ihre Spuren bei vielen Spielern hinterlassen. Für die Trainer brachten die Spiele jedoch wichtige Erkenntnisse, woran in den kommenden Wochen der Vorbereitung noch zu arbeiten ist.

Zu den gemeinsamen Freizeitaktivitäten zählte u.a. das Schauen des Handballspiels gegen Serbien im Hotel. Nach dem Spiel gegen Fortuna , ging es mit der Chemnitzer Mannschaft zum Essen und anschließendem Bowling. Dies trug weiter zur Festigung der Freundschaft mit Fortuna bei. Die Fortunen beabsichtigen im Sommer nach Pastow zum Rückspiel zu kommen.

Danken möchten wir für die Unterstützung zur Absicherung des Trainingslagers u.a. Tilo Kaiser von den IBIS-Hotels in Rostock, Romuald Czech, dem Geschäftsführer der Tischlerei Hansa, unserem Busfahrer Sven Bischoff vom Busbetrieb Brandt, allen Ehrenamtlern vom SV Pastow, die an der Vorbereitung und Durchführung des Trainingslagers beteiligt waren und natürlich unserem Mann vor Ort, Ronny Weigel von Fortuna Chemnitz.

Zurück